Killer von der Küste: Kriminalroman Schneesturm (Buch + eBook) statt Musikanten: Bremer Autoren präsentieren ihren 3. Kriminalroman Schneesturm – Schardt- Verlag; bereits erschienen Im hohen Norden Deutschlands geht es bisweilen alles andere als beschaulich zu: Nach den Krimis Stahlhart (Gmeiner 2011) und Eiskalt Abserviert (swb 2013) verspricht der dritte Kriminalroman Schneesturm (Schardt Verlag, 2015) des Bremer Autorenduos Volkmar Joswig und Henning von Melle wieder ein beachtlicher Erfolg zu werden. Knallharte Morde, Drogen, Korruption, Verrat und skrupellose Täter - der brisante Lesestoff ist nichts für schwache Nerven. Als der Bremer Reeder und Patriarch August von Gehlen unter ungeklärten Umständen stirbt, kocht die Gerüchteküche in der Hansestadt. Sowohl in seinem geschäftlichen wie auch privaten Umfeld gibt es mehrere Personen, die ein Motiv haben: die Söhne, die mit dem Vater im Dauerkonflikt liegen, die junge Ehefrau mit Kontakten zur russischen Mafia, verärgerte Geschäftspartner… Während Polizei und Presse ihre Arbeit aufnehmen, entbrennt in anderen Städten Norddeutschlands ein blutiger Bandenkrieg um die Vorherrschaft im internationalen Drogengeschäft. Als sich der Verdacht erhärtet, dass auch die Reederei von Gehlens darin verwickelt sein könnte, nimmt der Fall Dimensionen an, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringen.
© Glücksstern-PR
Killer von der Küste: Kriminalroman Schneesturm (Buch + eBook) statt Musikanten: Bremer Autoren präsentieren ihren 3. Kriminalroman Schneesturm – Schardt-Verlag; bereits erschienen Im hohen Norden Deutschlands geht es bisweilen alles andere als beschaulich zu: Nach den Krimis Stahlhart (Gmeiner 2011) und Eiskalt Abserviert (swb 2013) verspricht der dritte Kriminalroman Schneesturm (Schardt Verlag, 2015) des Bremer Autorenduos Volkmar Joswig und Henning von Melle wieder ein beachtlicher Erfolg zu werden. Knallharte Morde, Drogen, Korruption, Verrat und skrupellose Täter - der brisante Lesestoff ist nichts für schwache Nerven. Als der Bremer Reeder und Patriarch August von Gehlen unter ungeklärten Umständen stirbt, kocht die Gerüchteküche in der Hansestadt. Sowohl in seinem geschäftlichen wie auch privaten Umfeld gibt es mehrere Personen, die ein Motiv haben: die Söhne, die mit dem Vater im Dauerkonflikt liegen, die junge Ehefrau mit Kontakten zur russischen Mafia, verärgerte Geschäftspartner… Während Polizei und Presse ihre Arbeit aufnehmen, entbrennt in anderen Städten Norddeutschlands ein blutiger Bandenkrieg um die Vorherrschaft im internationalen Drogen- geschäft. Als sich der Verdacht erhärtet, dass auch die Reederei von Gehlens darin verwickelt sein könnte, nimmt der Fall Dimensionen an, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringen.