Lewis-Vorgängerserie auf DVD: der englische Kult-Krimi erstmalig auf DVD Inspector Morse, Staffel 1 (DVD; VÖ: 12.09.2014; Edel:Motion; englische OF mit deutschen UT) Oh come on Lewis, make yourself useful" – Endeavour Morse*** Am 12.09.2014 veröffentlichte Edel:Motion mit der 1. DVD-Box Inspector Morse eine Krimipretiose, die in Großbritannien bis zu 5 Millionen Zu- schauer pro Folge in ihren Bann zog und in über 200 Ländern ausgestrahlt wurde. Mit rund 750 Millionen Morse-Fans ist die Serie ein Riesenerfolg auf der ganzen Welt, und auch in Deutschland hat Morse natürlich zahlreiche Anhänger, obwohl zwischen 1989 und 1993 leider nur 8 Folgen im DDR- Fernsehen und beim ORB bzw. MDR gesendet wurden. Nicht zuletzt die vielen Lewis-Fans warten schon seit Jahrzehnten sehnsüchtig auf die DVD- Veröffentlichung des „Prequels“ ihrer Lieblingsserie! Oxford, 1987 – DI (später: DCI) Endeavour Morse (hinreißend verkörpert von dem im Jahr 2002 mit gerade mal 60 Jahren verstorbenen zweifachen BAFTA-Gewinner John Thaw) ist ein richtiger Eigenbrötler. Morse liebt Bier ("There's always time for one more pint”), guten Scotch und klassische Musik. Weitere Leidenschaften: penibles Aufspüren von Rechtschreib- und Grammatikfehlern sowie das Aufklären höchst komplizierter Verbrechen, wobei ihm seine Vorliebe für Kreuzworträtsel oder gar Akrosticha gut zupasskommt. Charmant antiquiert, wie sein roter `60er-Jaguar Mark II, wirken Morse und seine Ermittlungsmethoden, jedoch ist das 80er-Jahre- Dekor selbst für Zeitzeugen bisweilen unfassbar oder zumindest ziemlich gewöhnungsbedürftig… Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an, und so steht der gutmütige und bodenständige Familienmensch DS Robert Lewis (Kevin Whately) 13 Jahre lang an der Seite des hochintelligenten und unkonventionellen, mitunter aber auch sarkastischen Inspectors und macht sich mehr und mehr zu Morses unentbehrlichem Partner für alle (Kriminal-)Fälle… Bei Inspector Morse versammelt sich das „Who Is Who“ der britischen Charakterdarsteller, deren namentliche Nennung den Rahmen dieser kleinen Info allerdings sprengen würde. Darum siehe: www.imdb.com/title/tt0092379/fullcredits?ref_=tt_ov_st_sm  – leichter wäre es fast schon zu schreiben, wer sich nicht die Ehre gab… Zwischen 1987 und 2000 produzierte der britische Sender ITV insgesamt 33 Folgen des spannenden und überaus cleveren Krimis, der mit Sicherheit auch hierzulande jede Menge „Morse“zeichen setzen wird… In diesem Sinne: −− −−− •−• ••• • Neben George Gently ist Inspector Morse der zweite „Retro“-Krimi von Edel:Motion – was Gently für 60er-Jahre-Nostalgiker ist, ist Morse für die Fans der 80er-Jahre!   Kleine Trivia am Rande: Morse-Erfinder, der Beststellerautor Colin Dexter, machte sich den Spaß, in bester Hitchcock-Manier in den Episoden aufzutauchen! ***Weitere herrliche Morse-Zitate gibt’s übrigens bei: www.classictv.info/show/quotes.asp?show=27
© Glücksstern-PR
Lewis-Vorgängerserie auf DVD: der englische Kult-Krimi erstmalig auf DVD Inspector Morse, Staffel 1 (DVD; VÖ: 12.09.2014; Edel:Motion; englische OF mit deutschen UT) Oh come on Lewis, make yourself useful" – Endeavour Morse*** Am 12.09.2014 veröffentlichte Edel:Motion mit der 1. DVD-Box Inspector Morse eine Krimi- pretiose, die in Großbritannien bis zu 5 Millionen Zuschauer pro Folge in ihren Bann zog und in über 200 Ländern ausgestrahlt wurde. Mit rund 750 Millionen Morse-Fans ist die Serie ein Riesenerfolg auf der ganzen Welt, und auch in Deutschland hat Morse natürlich zahlreiche Anhänger, obwohl zwischen 1989 und 1993 leider nur 8 Folgen im DDR-Fernsehen und beim ORB bzw. MDR gesendet wurden. Nicht zuletzt die vielen Lewis-Fans warten schon seit Jahr- zehnten sehnsüchtig auf die DVD-Veröffent- lichung des „Prequels“ ihrer Lieblingsserie! Oxford, 1987 – DI (später: DCI) Endeavour Morse (hinreißend verkörpert von dem im Jahr 2002 mit gerade mal 60 Jahren verstorbenen zweifachen BAFTA-Gewinner John Thaw) ist ein richtiger Eigenbrötler. Morse liebt Bier ("There's always time for one more pint”), guten Scotch und klassische Musik. Weitere Leidenschaften: penibles Aufspüren von Rechtschreib- und Grammatikfehlern sowie das Aufklären höchst komplizierter Verbrechen, wobei ihm seine Vorliebe für Kreuzworträtsel oder gar Akrosticha gut zupasskommt. Charmant antiquiert, wie sein roter `60er-Jaguar Mark II, wirken Morse und seine Ermittlungsmethoden, jedoch ist das 80er-Jahre-Dekor selbst für Zeitzeugen bisweilen unfassbar oder zumindest ziemlich gewöhnungsbedürftig… Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an, und so steht der gutmütige und bodenständige Familienmensch DS Robert Lewis (Kevin Whately) 13 Jahre lang an der Seite des hoch- intelligenten und unkonventionellen, mitunter aber auch sarkastischen Inspectors und macht sich mehr und mehr zu Morses unentbehrlichem Partner für alle (Kriminal)Fälle… Bei Inspector Morse versammelt sich das „Who Is Who“ der britischen Charakterdarsteller, deren namentliche Nennung den Rahmen dieser kleinen Info allerdings sprengen würde (s. www.imdb.com/title/tt0092379/fullcredits?ref _=tt_ov_st_sm) – leichter wäre es fast schon zu schreiben, wer sich nicht die Ehre gab… Zwischen 1987 und 2000 produzierte der britische Sender ITV insgesamt 33 Folgen des spannenden und überaus cleveren Krimis, der mit Sicherheit auch hierzulande jede Menge „Morse“zeichen setzen wird… In diesem Sinne: −− −−− •−• ••• • Neben George Gently ist Inspector Morse der zweite „Retro“-Krimi von Edel:Motion – was Gently für 60er-Jahre-Nostalgiker ist, ist Morse für die Fans der 80er-Jahre!   Kleine Trivia am Rande: Morse-Erfinder, der Beststellerautor Colin Dexter, machte sich den Spaß, in bester Hitchcock-Manier in den Episoden aufzutauchen! ***Weitere herrliche Morse-Zitate gibt’s übrigens bei: www.classictv.info/show/quotes.asp?show=27